Die Andere – mit Kerstin Bachtler. Am 22.10.2016 in Edenkoben

Kerstin Bachtler zu Gast im Kulturverein

Am Samstag, 22. Oktober um 19:30 Uhr erwartet Kulturinteressierte ein Theaterstück der besonderen Art im Speicher des Museums für Weinbau und Stadtgeschichte. Kerstin Bachtler ist in Edenkoben keine Unbekannte und erfreute zuletzt bei den Kellergesprächen 2015 mit ihrem Partner Bodo Regner – der diesmal Regie führt – Mitglieder und Gäste des Kulturvereins. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kerstin Bachtler wagt sich an einen Roman von Virginia Woolf, eine der bedeutendsten englischen Schriftstellerinnen der klassischen Moderne. In deren Romanen werden mutig Konventionen gebrochen, in der Realität fehlte ihr jedoch der Mut; sie nahm sich das Leben. „Die Andere“, die zurück bleibt, war ihre Schwester, die Malerin Vanessa Bell.

Kerstin Bachtler spielt Virginia Woolf

Während Virginia eingeäschert wird, arbeitet Vanessa in ihrem Atelier in Süd-England am Porträt ihrer Schwester. Sie blickt auf das gemeinsame Leben zurück, hin- und hergerissen zwischen Bewunderung, tiefer Liebe und Trauer.

Die britische Schauspielerin und Malerin Kara Wilson schrieb vor wenigen Jahren aus den Tagebüchern und Briefen der beiden Schwestern ein Theater-Solostück, das sie selbst mit großem Erfolg in England aufführte.

Kerstin Bachtler, stieß bei einem Besuch des ehemaligen Hauses von Vanessa Bell auf das Stück, setzte sich mit Kara Wilson in Verbindung und erhielt die Erlaubnis, das Stück zu übersetzen und zu adaptieren. Das Ergebnis ist ein Stück mit temporeichen, unterhaltsamen, aber auch ernsten und ruhigen Szenen, die das turbulente und zum Teil tragische Leben von Vanessa Bell widerspiegeln; eine anspruchsvolle Solorolle mit Kerstin Bachtler als Vanessa Bell.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.